Meine Gedanken zum Thema Veränderung beginnt bei dir

 

Gandhi sagte: „Sei die Veränderung, die du in der Welt sehen möchtest.“  Wenn Sie an diese Aussage denken, was kommt Ihnen in dann in den Sinn? Gibt es Veränderungen, die Sie Ihrer Meinung nach vornehmen sollten, damit sie sich in der Welt widerspiegeln? Welche Veränderungen würden Sie gerne in der Welt sehen? Ich weiss, dass der Fokus für jede Person unterschiedlich sein wird, wie zum Beispiel: bessere Bildung, freie Meinungsäußerung, Gesundheitssystem, das alternative Heilmethoden unterstützt, Gleichberechtigung, saubere und gesunde Umwelt … die Liste ist endlos.  Was ist es für Sie? Mein Kurzthema heute: Veränderung beginnt bei dir.

Veränderung beginnt bei dir

Wir befinden uns mitten im Frühling. Diejenigen von uns, die einen Garten haben, ist es demnach an der Zeit, mit dem Einpflanzen zu beginnen. Oder zunächst nachzudenken, was wir diesen Frühling und Sommer pflanzen möchten, zusammen mit dem, was wir später im Jahr ernten möchten. Aber denken wir jemals darüber nach, was wir in uns „hineinpflanzen“ wollen? Oder welche Eigenschaften wir folglich fördern wollen? Ebenso, welche wir loslassen müssen, weil dafür kein Platz mehr ist?

Wir haben die Chance, uns eine neue Welt zu erschaffen

Die letzten zwei Jahre waren herausfordernd. Während sie vielen Leid und Not bereiteten, brachten sie uns allen auch Geschenke. Ob es darum geht, um Hilfe zu bitten, Unterstützung anzunehmen. Oder über Zoom oder eine andere virtuelle Plattform zu kommunizieren, um mit Menschen in Kontakt zu treten, die uns am Herzen liegen – und die wir in der Vergangenheit für selbstverständlich gehalten haben. Jetzt ist daher die Gelegenheit, sich etwas Zeit zu nehmen, um über unser Leben nachzudenken.

Denken Sie demzufolge darüber nach, was wichtig war und wie sich das geändert haben könnte. Unsere Prioritäten und unser Fokus haben sich möglicherweise verschoben. Vielleicht haben wir gelernt, dankbarer für alles zu sein, was wir haben. Beziehungen wurden ebenfalls in Frage gestellt und neu bewertet.

Jetzt können wir sie aus einer anderen Perspektive betrachten, das Urteilen loslassen und wieder eine gemeinsame Basis finden.

Ich weiß aus Erfahrung, nichts davon ist am Anfang einfach und es braucht demnach Übung. Ich habe es selbst noch nicht gemeistert. Jedoch fange ich mich wieder und kann das Urteilen schneller loslassen. Das Buch „The Seat of the Soul von Gary Zukov“ ist eine großartige Lektüre und erklärt, warum es für jeden von uns so wichtig ist, zu üben, in unserem Herzen zu bleiben und unsere Schwingung hoch zu halten. Gerne möchte ich Sie ermuntern, Literatur und/oder Vorträge zu finden, die Sie bei diesem Unterfangen unterstützen. Denn schließlich können wir nicht beeinflussen, was auf uns zukommt, aber wir können unsere Reaktion auf jede Situation in unserem Leben steuern, da dies unsere Wahl ist.

Fazit zum Thema Veränderung beginnt bei dir

Dies ist meine Einladung an Sie: Nehmen Sie sich etwas Zeit, um ermutigende Samen in sich selbst zu pflanzen, Mitgefühl für alle zu finden, üben Sie, nicht zu urteilen und das Richtige zu tun.

Herzlich, Ihre Katharina

>> Lese-Tipp: Die Chakren – im Einklang mit sich selbst sein

Der Workshop für Gesundheit, Harmonie und Wohlbefinden für Mensch, Tier und Natur.

10. und 11. September 2022
beim Bräuwirt in Miesbach

270,00